BAMF: Migrationsbericht 2019 veröffentlicht

[BAMF] Im Jahr 2019 sind rund 1,6 Millionen Menschen nach Deutschland zugezogen, rund 1,2 Millionen haben das Land verlassen. Damit ist die Zuwanderung nach Deutschland per Saldo zum vierten Mal in Folge zurückgegangen. Der Wanderungssaldo schrumpfte auf gut 327.000 Personen. Leicht zugenommen hat dabei jedoch die Zahl der Menschen, die nach Deutschland kommen, um hier zu arbeiten oder zu studieren.

Zwei Drittel der Zugewanderten kommen aus Europa. Während die Fluchtmigration weiter deutlich zurückgeht, beginnen in Deutschland immer mehr Menschen aus dem Ausland ein Studium oder treten eine Arbeitsstelle an. Diese Trends und Zahlen gehen aus dem durch das Forschungszentrum des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge erarbeiteten Migrationsbericht 2019 der Bundesregierung hervor.

Der Bericht gibt einen Überblick über das Migrationsgeschehen in Deutschland und enthält neben allgemeinen Wanderungsdaten eine detaillierte Analyse der verschiedenen Zuwanderungsgruppen. Auch werden die Auswirkungen der Zuwanderung auf die Bevölkerungsstruktur dargestellt.

Die vollständige Pressemitteilung des BAMF sowie den Migrationsbericht 2019 zum Download finden Sie hier.


Abonnieren Sie unseren Newsletter

In Kooperation mit: 
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit