BMAS: Förderaufruf für "Unsere Arbeit: Unsere Vielfalt. Initiative für betriebliche Demokratiekompetenz"

[BMAS] Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) setzt sich für ein gleichberechtigtes, kollegiales Zusammenarbeiten in divers aufgestellten Belegschaften ein.

Die Corona-Pandemie verschärft den Strukturwandel in vielen Branchen. In Folge besteht die Gefahr, dass Ideologien der Ungleichwertigkeit wie Rassismus und Rechtsextremismus und Verschwörungserzählungen zunehmen. Mit dem Förderaufruf "Unsere Arbeit: Unsere Vielfalt. Initiative für betriebliche Demokratiekompetenz“ sollen Teilhabe und demokratische Orientierungen insbesondere in kleineren und mittleren Betrieben der Privatwirtschaft gestärkt werden. Von 2021 bis 2024 sollen rund 30 Projekte gefördert werden.

Die Förderung von Demokratie und die Bekämpfung von Rechtsextremismus, Rassismus und Verschwörungserzählungen in der Arbeitswelt ist dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales ein wichtiges Anliegen. Vielfalt braucht Vielstimmigkeit. Das BMAS setzt das Programm in Kooperation mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund um.

Das Interessenbekundungsverfahren läuft bis zum 26. April 2021, genauere Informationen entnehmen Sie bitte dem Förderaufruf, diesen finden Sie hier.

Das Formular für die Interessenbekundung ist hier eingestellt.

Als Orientierung finden Sie hier Hinweise zum Interessenbekundungsverfahren des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, welches die Administration übernehmen wird.


Abonnieren Sie unseren Newsletter

In Kooperation mit: 
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit