Neues Video des IAB zur Zuwanderung von 400.000 Migrant*innen pro Jahr veröffentlicht

[IAB] Deutschland steht vor großen Herausforderungen. Mit dem Renteneintritt der Babyboomer und der geringen Geburtenrate gehen dem Arbeitsmarkt in den kommenden Jahren viele Arbeitskräfte verloren. Um dem entgegenzuwirken, müssen alle verfügbaren Hebel betätigt werden. Vor allem braucht Deutschland mehr Zuwanderung zu Erwerbszwecken – konkret rund 400.000 Personen jährlich. Aber wie kommt das IAB zu der Prognose, dass Deutschland eine Nettozuwanderung von 400 000 Personen pro Jahr braucht, um das Arbeitskräfteangebot konstant zu halten? Im Videointerview klären Enzo Weber, Yuliya Kosyakova und Herbert Brücker zentrale Fragen rund um die Zahl 400.000.

Das Video finden Sie auf dem YouTube-Kanal des IAB: https://youtu.be/UeUTPlOtVHY


Abonnieren Sie unseren Newsletter

Das Förderprogramm IQ – Integration durch Qualifizierung wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge administriert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Bundesagentur für Arbeit.